Eigentumswohnung (Loft) mit "besonderem Flair" in der Mönchstraße zu verkaufen

Objektart
Wohnung
Objekttyp
Maisonette
Vermarktungsart
Kauf
PLZ
18439
Ort
Stralsund
ImmoNr
29
Wohnfläche
ca. 117 m²
Nutzfläche
ca. 120 m²
Anzahl Zimmer
3
Anzahl Badezimmer
2
Kaufpreis
435.000,00 €
breitengrad
54.31323
laengengrad
13.08825

Beschreibung

Zum Verkauf wird hier eine Loft ähnliche Eigentumswohnung angeboten wie es sie wohl nicht all zu oft in Stralsund gibt. Die Wohnung erstreckt sich über 4 Etagen und bestand im Ursprung aus 2 einzelnen Wohnungen die durch innenliegende Treppen miteinander verbunden wurden. Das ehem. Speichergebäude wurde 2002 saniert und man hat darauf geachtet, dass möglichst viel von der alten Bausubstanz erhalten und sichtbar blieb. In der 1.Etage befindet sich ein Bad mit Dusche, der offene Küchenbereich und der Wohnbereich mit Kamin. Darüberliegende finden Sie den Schlafbereich, ein Bad mit Wanne. in der 3.etage befindet sich ein weiteres Zimmer welches als Gästezimmer oder als Lesezimmer genutzt wurde, eine separate Toilette ist in dieser Etage ebenfalls vorhanden.

Lage

Die Mönchstraße ist eine als Stadtstraße angelegte Straße in Stralsund. Sie gehört zum Kerngebiet des UNESCO-Welterbes mit dem Titel Historische Altstädte Stralsund und Wismar. Die Mönchstraße verbindet die Straße Knieperwall (Stralsund) mit dem Neuen Markt; von ihr gehen die Schillstraße, Ravensberger Straße, die Böttcherstraße und die Straße Katharinenberg ab, die Mühlenstraße und die Heilgeiststraße kreuzen die Mönchstraße. Die Straße wurde im Jahr 1300 erstmals urkundlich erwähnt; ihr Name leitet sich von den ab dem Jahr 1251 an dieser Straße das Katharinenkloster errichtenden Dominikanern ab. Erst im Jahr 1869, als in vielen Straßen Stralsunds ein neues Hausnummernsystem eingeführt wurde, wurde die heutige Mönchstraße in ihrer gesamten Länge so benannt. Bis dahin hieß der Abschnitt zwischen Knieperwall und der Schillstraße Am Hospitaler Tor, der Abschnitt zwischen Schillstraße und Mühlenstraße Auf dem Ramsberg; der Abschnitt zwischen Mühlenstraße und Ravensberger Straße hieß Veghevur („Fegefeuer“), später Kettenstraße. Einzig der Abschnitt zwischen der Ravensberger Straße und der Heilgeiststraße hieß auch schon vor 1869 Mönchstraße. Der Abschnitt zwischen der Heilgeiststraße und der Böttcherstraße hieß Auf dem Hüx und der Abschnitt zwischen der Böttcherstraße und dem Neuen Markt Haakstraße.

Karte

Ausstattung

- Kochinsel - Kamin - offener Wohnraum - Wendeltreppe aus Stahl mit Stufen aus Holz - Wellnesdusche - Bodenbeläge aus Kork - Bodenbeläge aus hochwertigem Teppich - Bad mit Wanne - sichtbare Deckenbalken - Empore - Glasfront

Weitere Informationen

Provision für Käufer 1,95% inkl. 19% MwSt. Der Makler-Vertrag kommt durch schriftl. Vereinbarung oder Inanspruchnahme der Maklertätigkeit auf er Basis des Exposés und seiner Bedingungen zustande. Die Käufercourtage in Höhe von 1,95% auf den Kaufpreis einschließlich gesetzl. MwSt. ist bei notariellem Vertragsabschluss verdient und fällig. Der Makler erhält einen unmittelbaren Zahlungsanspruch ggü. dem Käufer (Vertrag zugunsten Dritter, § 328 BGB). Grunderwerbssteuer, Notar- und Gerichtskosten trägt der Käufer. Die Objektbeschreibung beruht ganz oder zum Teil auf Angaben des Eigentümers. Für die Richtigkeit oder Vollständigkeit übernehmen wir keine Gewähr. Gern unterstützen wir Sie bei Ihrer individuellen Finanzierungsplanung!

Ansprechpartner

  
 

Dokumente

PDF-Exposé

Ihr Ansprechpartner

Strela Immobilien Thorsten Nessler

Geschäftsführer Thorsten Nessler


Immobilienkaufmann


 03831 - 2852150    info@strela-immobilien.de

Kontaktformular

In unserer Erklärung zum Datenschutz und Widerruf finden Sie zusätzliche Informationen.